Tatsache ist :

Heute wird mit Nachrichten-Satelliten und andere Sendeeinrichtungen die Erdoberfläche fast flächendeckend beflutet.

Diese, in den letzten Jahren stark angestiegenen hohen Sendeenergien, bringen Dynamik in das komplexe Klimageschehen !. (Die elektromagnetische Welle (Sendeenergie) erzeugt eine Schwingung. Diese Schwingung wird an Luftmoleküle (ca.1 nm (1 Millionstel mm) bis ca. 100 µm) weitergegeben und versetzt sie selbst in Schwingungen. Um so schneller sich Luftmoleküle bewegen, um so wärmer wird es.)

- Jeder erwärmt seine Speisen in der Mikrowelle. Nichts anderes geschieht in unserem großen Big Brother-Haus „Erde“ -

Die Luftmoleküle werden rund um die Uhr in Schwingungen versetzt. Also auch Nachts wo eigentlich eine naturbedingte Temperaturabkühlung eintreten sollte. Mit den Folgen, dass der morgendliche Temperaturausgangswert bereits höher liegt als er sonst ohne Sonneneinwirkung liegen würde.

Eine wärmere Atmosphäre führt zu einem stärkeren Wasserzyklus. «Wärmere Luftmassen nehmen mehr Wasserdampf auf. Daher steht mehr Wasser für Niederschläge zur Verfügung.» Andere Gebiete werden langfristig trockener.

Die angeheizte Thermik führt auch zu permanent aufsteigenden Massenzuwachs der Salzpartikel, so dass diese sogenannten Salzaerosole auch vermehrt Wasser mit sich führen. Salz bindet naturgemäß Wasser. Auch Silberjodid ist ein Salz das stark wasseranziehend (hygroskopisch) ist und zur HAGELABWEHR in einer Gewitterwolken eingesetzt wird. Die Folgen hiervon sind, entsprechend starke Regenfälle und Überschwemmungen.

Seit 1988 warnt der Wissenschaftler und Autor des Buches „Kapitalverbrechen an unseren Kindern“ ISBN 3833406240 vor der drastischen Zunahme der Sender und sagte die Heute nicht mehr widerlegbare Klimaerwärmung voraus.

Würde nur 3 Monate auf Funktechnologien verzichtet werden, dann wäre die Atmosphäre schon in der Lage, nächtlich ihren Überschuss tatsächlich wieder in den Weltraum loszuwerden und das Klimaproblem würde sich selber erledigen!!!

LINK: “Problemlösung”

Klimawandel könnte Deutschland hunderte Milliarden kosten.

Berlin (afp/dpa) - Wenn in Deutschland nicht umgehend gegen den Klimawandel angegangen wird, rechnen Wissenschaftler bis Mitte des Jahrhunderts mit Kosten für die Volkswirtschaft von fast 800 Milliarden Euro.

Zu diesem Schluss kommt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in einer Studie. Der Klimawandel wird sich demnach auf fast alle Wirtschaftszweige negativ auswirken und zwar je mehr, desto stärker die Temperaturen steigen. Ziel müsse daher sein sofort gegenzusteuern, forderte DIW-Umweltökonomin Claudia Kemfert: “Der Umbau muss heute beginnen.”

Das DIW geht in seinen Berechnungen davon aus, dass ohne wirksame Klimamaßnahmen die Oberflächentemperatur weltweit bis zum Jahr 2100 um 4,5 Grad steigen wird. Ein großer Anteil der klimabedingten Mehrkosten würde dabei auf die Energiekosten fallen. So erwarten die Forscher beispielsweise, dass Effekte wie mangelndes Kühlwasser für die Wärmekraftwerke Strom ebenso teurer machen werden wie Schäden an der Infrastruktur durch zunehmende Stürme, Schnee und Hagel. Auch Schutzmaßnahmen wie der Bau von Deichen, Schutzmauern oder Wasser-Rückhaltebecken würden zu erhöhten Kosten führen.

LINK : Wie könnte die Lösung dieses Problems aussehen?

LINK : Klimaforschung, Klimawandel
LINK : Buchempfehlung

LINK : Auch Ihre Mitwirkung ist gefragt !

Informationen zu Forschungsprojekte von Klaus-Peter Kolbatz

http://www.klimaforschung.net/mystisches/USPatentUrkunde.jpg

Projekt A1 - “Schlafforschung
Projekt A2 - “Klimaforschung
Projekt A3 - “Schmerzforschung
Projekt A4 - “Burnoutforschung
Projekt A5 - “HIV-Stechmücken
Projekt A6 - “CO2-Problemlösung
Projekt A7 - “Poolalarm-Forschung
Projekt A8 - “Tsunami-Alarmsystem
Projekt A9 - “Pool-airbag-Forschung
Projekt 10 - “DDR Schule und Bildung
Projekt 11 - “Psychische Erkrankungen
Projekt 12 - “Burn-out bei Kriegskinder
Projekt 13 - “Klimaforschung “Golfstrom”
Projekt 14 - “Autos produzieren saubere Luft”
Projekt 15 - “Mystisches”. “Was ist die Seele
Projekt 16 - “Online-Burnout-Meditationsraum
Projekt 17 - “Borderline-Persönlichkeitsstörung
Projekt 18 - “Warum dreht sich die Erde eigentlich ?
Projekt 19 - “Staudamm in der Straße von Gibraltar
Projekt 20 - “Aus für Atomkraftwerke durch Dynamopark

Finanziert durch die “DWSZ

Publikationen und Auszug aus interne Schriftwechsel (pdf):

*Das Haarp Projekt, Kapitalverbrechen an unseren Kindern
*Ist die Klimaerwärmung durch Industrieabgase eine Ente !?
*Der Golfstrom als Motor für unsere globale Zentralheizung
*Mobilfunktürme heizen das ErdKlima auf!
*Aus der die Staub- Aerosolforschung
*Saubere Luft heizt Europa ein

weiter zum Shop