Blog für Querdenker und alle die etwas bewegen wollen !

VORWORT:

Die Wissenschaftler versprechen unendlich viel,
sie sind gaunerische Marktschreier geworden.

Es herrscht in der Wissenschaft das laute Geschrei
des amerikanischen Reklamebetriebs,
es regiert der kategorische Superlativ.

Sie tun so, als ob alles reparabel sei.
“Sie pfuschen an Fakten herum,
sie manipulieren Informationen –

Sie können die Ursache der Klimaerwärmung nicht nachweisen,
wissen aber schon Heute was in 100 Jahren passiert.

Mit dem Ergebnis: 

“Die Autokrise ist das Ergebnis einer überhasteten Umweltpolitik
in der die Autokonstrukteure und der Markt nicht mithalten konnten”.

“Fehlentscheidungen in Deutschland müssen zwangsläufig
unsere Partner mit ausbaden und kann zu einer weltweiten
Rezession führen”. (”Dominoeffekt”)

 weiter zu Finanzkrise, Weltfinanzsystem“.

K.-P. Kolbatz

Kolbatz sagt: “Wir machen derzeit ein Experiment, das wir nicht unter Kontrolle haben”. „Die Treibhausschutzmaßnahmen sind kontraproduktiv und fördern die Klimaerwärmung“.

Pro und Kontra “CO2 Al-Gore-Lüge gegen “Kolbatz Theorie”
Ist die Klimaerwärmung durch Industrieabgase eine Ente !?
Müssen wir alle eines Tages teuer bezahlen weil wir blindlings vertraut haben?
Beitrag von K.-P. Kolbatz für den „ZDF - muna 2003 – Naturschutzpreis“

http://www.klimaforschung.net/klimawandel/smog-industrie.jpg

Rückblick Smog-Katastrophe 1952

1952 erlebte London die schlimmste Smog-Katastrophe der Industriegeschichte. Etwa 12 000 Menschen überlebten den Smog nicht. Ruß und Schwefeldioxid aus Kaminen und Fabrikschloten sammelte sich am Boden, vermischte sich mit Gasen und Nebel, wurde schließlich so dicht, dass Fußgänger ihre Füße nicht sahen. Manche stürzten in die Themse, verliefen sich im eigenen Viertel.

Auf dem Viehmarkt in London Smithfield verendeten die Rinder. In der Millionenstadt brach der Verkehr zusammen. Die Krankenhäuser mussten Notbetten in die Korridore stellen. Etwa 12 000 Londoner überlebten den Smog nicht. Eine ähnlich frappierende Smog-Wetterlage erlebte das Ruhrgebiet 1962, als 156 Menschen aufgrund stark erhöhter Schwefeldioxid- und Staubbelastung starben. Die Temperaturen sanken auf unter -35,0 Grad und die Wissenschaftler und Politiker sprachen von einer beginnenden Eiszeit.

Eine Klimaerwärmung und Baumsterben waren trotz dem hohen Ruß und Schwefeldioxid unbekannt ! Die Temperaturen sanken auf unter -35,0 Grad und die Wissenschaftler und Politiker sprachen von einer beginnenden Eiszeit.

Maßnahmen gegen Smog

Seit gut 30 Jahren wird nun im Umweltschutz die Theorie der Wissenschaftler mit hohem Kostenaufwand in die Praxis umgesetzt.

Der Kohleverbrauch sank laut Schweizerische Gesamtenergiestatistik, in den Jahren 1960-2001 von TJ 77.990 auf unter TJ 6.170.

Wohnungen in Miethäuser haben kaum noch eine eigene Feuerstelle und werden energiesparend Zentral beheizt. Häuser wurden besonders wärmeisoliert. Der Benzinverbrauch der Autos sank über 30%. Dampfloks sind nicht mehr in Betrieb. Kraftwerke und die Industrie haben Rußfilter. Gas, Wasserkraft, Windkraft, Kernbrennstoffe und andere erneuerbare Energien wurden zu Energiegewinnung eingesetzt.

Im ehemaligen Ostblock traten punktuell erhebliche Umweltschäden durch Industrieabgase auf, die sogar weit über die Grenzen hinaus erkennbar waren. Denken Sie z.B. hier an die Industriegebiete in Bitterfeld oder in der Tschechoslowakei.

Mit .5,4 Millionen Tonnen Schwefeldioxid emittierte die DDR 1987 mehr als die damalige alte Bundesrepublik und Frankreich zusammen. Die Werte entsprachen dem Zehnfachen der Emissionen je Einwohner in den alten Bundesländern. Noch schlechter bestellt war es um die Staub-Emissionen, die mit weit über 100 Kilogramm je Einwohner und Jahr nahezu das Zweihundertfache gegenüber den alten Bundesländern ausmachten. Die - auch als Industrie, Verkehr und Haushalten stammenden - Belastungen führten vor allem in exponierten Gebieten wie Zeitz, Weißenfels, Merseburg, Halle, Leipzig, Bitterfeld, Borna, Erfurt und Weimar zu schwerwiegenden Beeinträchtigungen an Mensch und Natur. Die Oder hat sich in den letzten 10 Jahren, seit Maueröffnung, von einer Chemie Kloake in Badequalität mit reichlichem Fischbestand gewandelt.

Ein Trabi erzeugte soviel Schadstoffe wie 10 Großlimousinen aus dem Westen. Selbst hier wird heute der Trabi, soweit noch vorhanden, umweltfreundlich mit westlichem Know-how versehen und die Industrie wurde stillgelegt oder mit Rußfilter ausgestattet.

Die Modernisierungen ab 1990 führten insbesondere auf dem europäischen Kontinent zur Schrittweisen Verringerung der Belastung. Die Luft wurde von Jahr zu Jahr sauberer, das Leben gesünder. Vor allem die Staubemissionen nahmen rasch ab. So sank der Ausstoß aus Kraftwerken des überregionalen Stromversorgers VEAG auf ein Prozent des Wertes von 1989 -

Im Jahr 2008 wurden in Deutschland so wenig Treibhausgase freigesetzt wie noch nie seit 1990. Das geht aus einer Erhebung des Bundesumweltministeriums hervor.

Demnach entsprechen die Emissionen aller erfassten Treibhausgase rund 945 Millionen Tonnen Kohlendioxid. Das sind 23 Prozent weniger als im Jahr 1990, das international als Vergleichsjahr für die CO2-Emissionen herangezogen wird. Im Vorjahr war ein Minus von 21 Prozent erreicht worden. Gemäß dem Klimaschutzabkommen von Kyoto muss Deutschland im Durchschnitt der Jahre 2008 bis 2012 ein Minus von 21 Prozent vorweisen.

Russland gehört zu den Unterzeichnern des Kyoto-Abkommens, das bis 2012 läuft. Die ehemaligen Ostblockstaaten liegen deutlich innerhalb der dort festgeschriebenen Grenzen, weil der Ausstoß von Treibhausgasen mit dem Umbau ihrer Wirtschaft nach dem Fall des Kommunismus abnahm.

Der Himmel über Deutschland hatte noch nie so saubere Luft zu bieten wie gegenwärtig. Die Luftmess- Stationen des Bundesumweltamtes haben die niedrigsten Werte seit Beginn ihrer Aufzeichnungen gemessen.

Ein großer Gewinn für die Menschen.
Aber jetzt beginnt die Klimaerwärmung übernormal anzusteigen. !
Ist die Klimaerwärmung durch Industrieabgase eine Ente !?

Klima- Paradoxon: Luftverschmutzer bremsen Erderwärmung
http://www.klimaforschung.net/naturgewalten/klima-luftverschmutzung.bmphttp://www.klimaforschung.net/naturgewalten/video-kolbatz.bmpVIDEOhttp://www.klimaforschung.net/hochfr1.gif

Nachrichten 27.03.2007

NEU ! Die Treibhaustheorie kostet die EU bis zu 1100 Milliarden Euro

Die beschlossene Reduzierung von Treibhausgasen bis zum Jahr 2020 wird laut einer Studie Ausgaben von 0,8 bis 1,1 Billionen Euro erfordern.

Der Wissenschaftler und Autor des Buches “Kapitalverbrechen an unseren Kindern” K.-P. Kolbatz, hat die Treibhaustheorie bereits *1988* auf dem Prüfstand gestellt und mit seiner Theorie vor der drastischen Zunahme der Sender gewarnt.

Ich kann nicht verstehen warum CO2 ein Schadstoff sein soll, sagt Kolbatz. Es ist doch die Grundlage für alles Leben auf diesem Planeten. Ohne CO2 gibt es kein Wachstum. Und bei erhöhter Konzentration wachsen die Pflanzen eindeutig besser. Mehr Kohlendioxid-Gase in der Erd-Atmosphäre schützt auch vor Sonneneinwirkungen, wie der Ausbruch des Vulkans Pinatubo 1991 bewiesen hat….weiter....

*Die „Kolbatz Theorie“ wurde erstmals auf der IENA88 im Jahre 1988 veröffentlicht. Auf der Jahrestagung der Europäischen Geophysikalischen Union in Wien, im Aprill 2008 wurde von den Atmosphärenforschern die “Kolatz Theorie” nun bestätigt. Weiter….>

Heute wird auch die “Kolbatz Theorie” in den USA bestätigt und 31072 Amerikanische Wissenschaftler haben einschließlich der mit 9.021 Doktoranden diese Petition unterzeichnet:
http://www.climatic-research.com/US-Petition_kl_0.jpgZOOM
Document to Petition (pdf)
Global Warming Petition Projekt, Oregon Institute of Science and Medicine. Environmen tal Effects of Increased Atmospheric Carbon Dioxide.

Damit gab es nie für die Atomenergie eine Existenzberechtigung und der Reaktorunfall in Tschernobyl wäre nie passiert !

Was haben unsere Kinder davon, wenn wir Heute bis an die Grenze unserer Lebensqualität sparen und mit Atomkraftwerke Russisch Roulett spielen. mehr….>

Oder Biokraftstoff in Konkurrenz zur Nahrung herstellen ? mehr…>

Russfilter führen zur Klimaerwärmung !

http://www.klimaforschung.net/videomeld.gifVIDEOhttp://www.klimaforschung.net/hochfr1.gif

Die Sonnenstrahlung nehmen seit mehreren Jahrzehnten drastisch ab, sagt Kolbatz. In den USA beispielsweise um über zehn Prozent, in manchen Gebieten Großbritanniens um 16 Prozent. Diese Entwicklung ist nicht früher ins Auge gefallen, da die globale Erwärmung den Verlust an Sonnenwärme kompensiert hat. Diese globale Verdunkelung wird von winzigen Ruß-, Asche- und Schwefeldioxidteilchen in der Atmosphäre hervorgerufen, die zu vermehrter Tröpfchenbildung in den Wolken führen. Dadurch wird die Sonnenstrahlung stärker reflektiert.

Als Ursache gilt, die Reinigung schadstoffhaltiger Emissionen durch Kraftwerke und die Ausrüstung von Autos mit Katalysatoren könnten die Luftverschmutzung und damit die globale Verdunkelung verringern. Doch diese Gegenmaßnahmen lassen eine intensivere Sonneneinstrahlung zu und könnten dazu führen, die Klimaerwärmung voranzutreiben, sagt Kolbatz.

Denn die abkühlende Wirkung der Verdunklung gilt als Indiz dafür, dass die Klimaerwärmung - trotz der schnellen Zunahme der Treibhausgase - bisher relativ moderat blieb. Zwei unterschiedliche Formen von Verschmutzung haben sich gegenseitig aufgehoben: Da wären zum einen die in der Atmosphäre schwebenden Partikel, die eine sichtbare Luftverschmutzung hervorrufen, und zum anderen unsichtbare Treibhausgase wie Kohlendioxid. Deswegen wurde die Bedeutung der Klimaerwärmung durch die globalen Sendetechniken lange unterschätzt….weiter….>

Bleiben Gegenmaßnahmen aus, könnte die Temperatur innerhalb von 20 Jahren um zwei Grad steigen. Das würde ausreichen, um Grönlands Gletscher schmelzen zu lassen und britische Städte zu überschwemmen. In 40 Jahren könnte der Temperaturanstieg vier Grad betragen und zu einer Brandgefahr für die tropischen Regenwälder führen. Ohne ein Eingreifen würde das britische Klima Ende des 21. Jahrhunderts dem von Nordafrika ähneln, und das sattgrüne Land in eine Wüste verwandelt sein.

19. März 2009 - Nun ist die von Kolbatz bereits 1988 gemachte Vorhersage amtlich: Auch in der Antarktis wird es wärmer, und zwar überall. Das zeigt eine neue Studie von Wissenschaftlern um Eric Steig von der University of Washington in Seattle.
 
Die Treibhausschutzmaßnahmen sind somit kontraproduktiv und fördern die Klimaerwärmung“. Dieses hatte er auch dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Herrn Prof. Klaus- Töpfer, am 14. Juli 1994 u. 22.Juni 1994 mitgeteilt. weiter…..>>>

Abhilfe könnte hier auch sein neues Projekt ” „Autos produzieren saubere Luft und wirken der Klimaerwärmung entgegen“ bringen.
 
Mit seinem anderen Projekt “© Dynamopark nach Kolbatz in der Straße von Gibraltar” werden alle Atomkraftwerke und Kohlekraftwerke überflüssig und können abgeschaltet werden.  URTEILEN SIE SELBST !

In dem Buch “Kapitalverbrechen an unseren Kindern“, hat Kolbatz die Treibhaustheorie bereits 1988 auf dem Prüfstand gestellt und mit seiner Theorie vor der drastischen Zunahme der Sender gewarnt. 

Die Treibhaustheorie auf dem Prüfstand.

1.) Den Beweis liefert die Natur !

Bereits 1991 habe ich darauf hingewiesen das bei dem Ausbruch des Vulkans Pinatubo, - dem bisher größten “natürlichen Experiment” zur Messung der Aerosol-Aktivitäten - 4,5 Watt/Quadratmeter Energieverlust - und eine deutliche Abkühlungsperiode folgte. Nach den bis dahin durch die Wissenschaftler vertretenen Theorie hätte aber eine Erwärmung eintreten müssen.

Heute, 17 Jahre später, wollen Russische Wissenschaftler der globalen Klimaerwärmung den Effekt des bei Vulkanausbrüchen üblichen Temperaturrückganges ausnutzen. Das teilte der Direktor des Institutes für Weltklima und Umwelt, Juri Israel, auf einer Pressekonferenz bei RIA Novosti mit.

„Sie stellten fest, nach einem Vulkanausbruch kommt es zu einem großflächigen Temperaturrückgang auf der Erde, nachdem große Mengen kleinster Aerosolteilchen in die untere Stratosphäre in Höhe von zehn bis 16 Kilometern ausgeworfen worden sind. Diese Beobachtung wurde unserem Verfahren zugrunde gelegt, an dem wir jetzt intensiv arbeiten“, sagte der Experte.

Ihm zufolge würde eine künstlich verursachte Emission von etwa einer Million Tonnen solcher Teilchen in die Erdatmosphäre die direkte Sonneneinstrahlung um 0,5 bis 1,0 Prozent verringern und die Temperatur um 0,5 bis 1,0 Grad Celsius senken. Gewisse Mengen solcher Teilchen, die wieder auf die Erde fallen würden, würden keine Gefahr für die Umwelt darstellen, so der Wissenschaftler.

Laut Israel könnten Aerosolteilchen von Großflugzeugen in einer Höhe von zehn bis 14 Kilometern zerstäubt werden. Dies würde den gewünschten Effekt viel schneller bewirken, als die anderen Methoden zur Bekämpfung der globalen Klimaerwärmung, die im Kyoto-Protokoll vorgesehen sind, sagte er.

Wie stellt sich die Strahlungsbilanz der Wolken dar?

In dem nachfolgendem Experiment sind die Aerosole von zentraler Bedeutung: Hauchen Sie in einen kleinen Zylinder und schließen Sie den Deckel. Entfernen Sie nun die Luft mit einer Handpumpe aus dem Behälter, dann sinkt der Druck, und es bildet sich eine kleine Wolke. Sogar kleine Wassertröpfchen werden sichtbar. Dann wiederholen Sie das Experiment und halten Sie eine Flamme unter die Öffnung, bevor Sie den Behälter schließen. So gelangen Rußpartikel ins Innere. Die Wolke, die nun entsteht, ist wesentlich weißer und dichter als die erste.

Leicht einzusehen, dass diese Wolke mehr Sonnenlicht reflektieren würde als die rußfreie Wolke. Das heißt am Ende, dass Abgase dichtere Wolken entstehen lassen, die das Klima der Erde kühlen.

Eine weiße Wolke über einem Schneefeld ist klimaneutral, weil der Schnee ähnlich viel Sonnenstrahlung reflektiert. Kühlend wirkt die Wolke jedoch, wenn sie über einer dunklen Fläche schwebt, die viel Sonnenstrahlung absorbiert und die Erde erwärmt.

siehe hierzu auch “Autos produzieren saubere Luft und wirken der Klimaerwärmung entgegen”……>>>

2.) Sechs Monate im Jahr scheint keine Sonne in der Arktis und Antarktis.

Die Arktis und Antarktis bedecken Einsiebentel der Erdoberfläche. Hier scheint 6 Monte lang keine Sonne die von Smog zurück reflektiert werden könnte und trotzdem ist das „ewige Eis“ zwischen 2004 und 2005 um 14 Prozent geschmolzen.
Also doch, „Klimaerwärmung durch Industrieabgase eine Ente“ ?!

Normalerweise würden im März Durchschnittstemperaturen von frostigen minus zehn bis minus zwölf Grad Celsius herrschen. In diesem Jahr (2007) gab Werte von plus fünf Grad mit Regen”,

“Wenn es wärmer wird, verschwindet Meereis. Wird das Eis weniger, dringt mehr Licht in die Wassersäule ein. Dann beginnen sich Organismen zu entwickeln, und wenn sie das tun, nehmen sie Co 2 auf . Damit wird das zusätzliche Co2 aus der Atmosphäre abgebaut und die Treibhaustheorie lost sich von selbst auf, sagt Kolbatz.

Die Klimaerwärmung hätte auch stattgefunden wenn wir den CO2 Ausstoß nicht erhöht hätten, sagt Kolbatz und warnt davor, hierbei das globale hohe Sendeaufkommen nicht zu unterschätzen.

So schmilzt Eis dahin

Wenn Mikrowellen auf Kälte treffen, entsteht Chaos – zumindest aus Sicht der betroffenen Moleküle, sagt Kolbatz.
http://www.klimaforschung.net/eiskristalle.jpghttp://www.klimaforschung.net/antarktis/videomeld.gifVIDEOhttp://g-ec2.images-amazon.com/images/G/03/x-locale/common/customer-reviews/stars-5-0.gif
In der Animation ist zu erkennen, wie eine geordnete Eisstruktur völlig zerbricht und sich in ein unkoordiniertes Durcheinander auflöst.
Die Wassermoleküle sind, wie im Film zu sehen, in einem Gitter angeordnet. Jedes einzelne ist mit vier angrenzenden Molekülen über sogenannte Wasserstoffbrückenbindungen verbunden.

Die Energie elektromagnetischen Welle (hier im Versuch ein Laser) bringt die Bindungen der Wassermoleküle zum Schwingen. Die Moleküle drehen sich aus ihren Positionen im Kristall heraus und die Wasserstoffbrückenbindungen brechen. Die Moleküle sind nun frei beweglich, und die Kristallstruktur bricht zusammen.

Dieser Vorgang ist zuerst an einzelnen Stellen des Kristalls zu beobachten. Von dort breitet sich der Schmelzvorgang im Eis immer weiter aus und kann ganze Eisberge zum schmelzen bringen.

Der Wissenschaftler Klaus-Peter Kolbatz sagt, “die Moleküldynamiksimulation eignet sich insbesondere dazu, Schmelz- und Gefrierprozesse besser nachzuvollziehen. Die Animation gewährt einen besseren Einblick, wie z.B. auch Mikrowellen mit dem Eis reagiert, wie sich die Hitze im Eis verteilt und wie das den Schmelzvorgang beeinflusst.

19. März 2008 Trotz eines überdurchschnittlich kalten Winters 2007/08 in einigen arktischen Regionen schrumpft das dickste, älteste und härteste Eis um den Nordpol weiter. Das haben nach Angaben der NASA jüngste Satellitendaten ergeben. Richtig sag Kolbatz. “Elektromagnetische Welle erzeugen Schwingungen und erwärmen das Eis von Inne her. (Mikrowelleneffekt) VIDEOhttp://www.klimaforschung.net/klimawandel/videomeld.gif

Erhebliche sorgen macht mir aber auch, dass wir in Zukunft mit Bakterien zu tun haben werden die bisher über 120.000 Jahren im Eis der Antarktis eingeschlossen waren und durch die Eisschmelze ins Leben zurückkehren. Hier werden unsere Antibiotika wenig ausrichten können und wir werden entsprechend ein ernsthaftes Problem bekommen. Wird das Ende der Welt so eintreten wie es Johannes beschreibt? Biblische Apokalypse, der Horror für jeden Menschen. weiter….

Auch bei dem Motor des Golfstroms entwickelte Kolbatz seine eigene Theorie.
Wie funktioniert diese globale Zentralheizung angeblich?

In den arktischen Regionen des Atlantiks soll das vom Südpol ankommende warme mit besonders viel Salz angereichertes Wasser in die Tiefe gezogen werden. Dieser Sog soll dazu führen, dass wärmeres Meerwasser aus den südlicheren Gebieten des Atlantiks nachströmt. Dieses zuströmende Wasser verdrängt angeblich seinerseits das kalte Wasser des Nordatlantiks nach Süden, so dass der ewige Kreislauf unserer irdischen Zentralheizung zu zirkulieren beginnt soll. “Hier bestehen nach meiner Ansicht erhebliche Zweifel an diese Theorie, weil bisher Details der Meeresströmungen und Wassertemperaturen aus größerer Tiefe fehlen und warmes Wasser grundsätzlich immer nach oben steigt”, sagt Kolbatz.

Offensichtlich wurde hierbei etwas übersehen!
Eis schmilzt wenn es mit Salz in Berührung kommt !

Eisberge sind in der Arktis oder Antarktis aus Niederschlägen ( Regen, Schnee) entstanden und schwimmen in Salzwasser.

Das Eis schmilzt wenn es mit Salz in Berührung kommt und so wird, entgegen aller bisheriger Meinungen, der Golfstrom nach Ansicht von Kolbatz angetrieben.

Im Versuch können Sie die exakte Menge Salz bestimmen, die zum Schmelzen von einem Liter Wassereis nötig ist.

Problem ist: Seit einigen Jahren schmilzt mehr Eis als durch die Klimaerwärmung nachwachsen kann. Damit verliert der Golfstrom die Antriebskraft mit Folgewirkungen auf das Klima auf der gesamten Erde.

Die Fließgeschwindigkeit des Golfstroms hat sich zwischen 1957 und 2004 um etwa 30 Prozent verlangsamt, durch den nachlassenden Druck in der Meerenge von Gibraltar fließt weniger Wasser in das Mittelmeer und das Tote Meer trocknet zwangsläufig aus.

Weiter mit “Das Tote Meer”: Der Wasserpegel fällt pro Jahr um 70 Zentimeter“.

News - 19. März 2008. - Trotz eines überdurchschnittlich kalten Winters 2007/08 in einigen arktischen Regionen schrumpft das dickste, älteste und härteste Eis um den Nordpol weiter. Das haben nach Angaben der NASA jüngste Satellitendaten ergeben. RICHTIG ! “Elektromagnetische Welle erzeugen Schwingungen und erwärmen das Eis von Inne her. (Mikrowelleneffekt) VIDEO
© Klaus-Peter Kolbatz 2007

flash “electomagnetic spectrum”

Weiter mit “Die Kolbatz Theorie”

http://www.klimaforschung.net/klimawandel/videomeld.gifLINK-VIDEO: “Arktis und Antarktis schmilzt !”
http://www.klimaforschung.net/klimawandel/videomeld.gifLINK-VIDEO: “Alpengletscher schmelzen !”
http://www.klimaforschung.net/klimawandel/videomeld.gifLINK-VIDEO: “Eisbär Knut in 10 Jahren!”
http://www.klimaforschung.net/klimawandel/videomeld.gifLINK-VIDEO: “Golfstrom!”

weiter mit „das Haap-Projekt“…..>

http://www.klimaforschung.net/klimawandel/videomeld.gifVIDEO HAARP Teil 1 http://g-ec2.images-amazon.com/images/G/03/x-locale/common/customer-reviews/stars-5-0.gif
http://www.klimaforschung.net/klimawandel/videomeld.gifVIDEO HAARP Teil 2 http://g-ec2.images-amazon.com/images/G/03/x-locale/common/customer-reviews/stars-5-0.gif
http://www.klimaforschung.net/klimawandel/videomeld.gifVIDEO HAARP TOP-SECRET http://g-ec2.images-amazon.com/images/G/03/x-locale/common/customer-reviews/stars-5-0.gif

3.) Auch das Baumsterben durch Autoabgase ist eine Ente !

Weshalb erfreuen sich an den Autobahnen die Bäume bester Belaubung, wo doch gerade hier konzentriert besonders hohe Auspuffabgase vorhanden sind ?. ANTWORT: CO2 ist ein für die Natur wichtiges Gas, ohne dem unsere gesamte Flora überhaupt nicht existent wäre. Ich kann nicht verstehen warum CO2 ein Schadstoff sein soll, sagt Kolbatz. Es ist doch die Grundlage für alles Leben auf diesem Planeten. Ohne CO2 gibt es kein Wachstum. Und bei erhöter Konzentration wachsen die Pflanzen eindeutig besser…..weiter…..>

4.) Rückblick Smog-Katastrophe 1952

1952 erlebte London die schlimmste Smog-Katastrophe der Industriegeschichte. Etwa 12 000 Menschen überlebten den Smog nicht. Ruß und Schwefeldioxid aus Kaminen und Fabrikschloten sammelte sich am Boden, vermischte sich mit Gasen und Nebel, wurde schließlich so dicht, dass Fußgänger ihre Füße nicht sahen. Manche stürzten in die Themse, verliefen sich im eigenen Viertel.

Eine ähnlich frappierende Smog-Wetterlage erlebte das Ruhrgebiet 1962, als 156 Menschen aufgrund stark erhöhter Schwefeldioxid- und Staubbelastung starben. Die Temperaturen sanken auf unter -35,0 Grad und die Wissenschaftler und Politiker sprachen von einer beginnenden Eiszeit.

Eine Klimaerwärmung und Baumsterben waren trotz dem hohen Ruß und Schwefeldioxid unbekannt !

Ich kann mich noch sehr gut an die Zeit in Berlin zurück erinnern, wenn der Nebel auf die Schornsteine drückte und die Luft nach Schwefeldioxid roch.

Wieso war damals eine Klimaerwärmung unbekannt und die Belaubung der Bäume waren so gar so dicht, dass sie bei einem Platzregen hervorragenden Schutz boten.

Damit ist bewiesen, dass CO2 ein für die Natur wichtiges Gas ist, ohne dem unsere gesamte Flora überhaupt nicht existent wäre. Zudem gehen Kohlenstoff wie auch Sauerstoff in der Natur vielfach mit allen möglichen Elementen Verbindungen ein.

Der Projektleiter K.-P. Kolbatz von klimaforschung.net sagt hierzu, wenn jedes Land ihren Waldbestand um nur 10 % erhöht, dann würden Autoabgase oder Kohlekraftwerke Heute kein Thema sein.

Kommentar:
Leider ist es trotz meiner 20 jährigen Aufklärungsarbeit noch weithin unbekannt, dass der CO2-Gehalt in der Atmosphäre der Erde mehrfach über Millionen von Jahren 5000 bis 7000 ppm betragen hat - heute sind es gerade einmal 385 ppm. Es ist absurd, wenn heute CO2 sogar amtlich als “Schadstoff” oder “Verschmutzung” bezeichnet wird. Das zeugt von erheblichem Mangel an Wissen und Bildung. Keine Pflanze kann ohne CO2 existieren und damit auch kein höheres Leben. Mehr CO2 fördert den Pflanzenwuchs und erhöht die Ernteerträge - deswegen begasen Gärtnereien auch Gewächshäuser mit CO2. Ein weiterer Beweis, neben vielen anderen, dass die Hysterie über die CO2-Emissionen völlig unbegründet ist, so dass nur noch die “Kolbatz Theorie” als mögliche Ursache der Klimaerwärmung übrig bleibt.

5.) Und die Natur liefert noch einmal den Beweis!
http://www.klimaforschung.net/naturgewalten/kaelte_06.01.2009.pngFoto: 06.Januar 2009.

Nachdem nun 2008 mit sehr hohe Jahresmitteltemperatur von 9,5 Grad Celsius zu den zehn wärmsten Jahren seit dem Beginn regelmäßiger Wetteraufzeichnungen im Jahre 1901 gehört, beginnt das Jahr 2009 mit einer neuen Eiszeit von unter minus 28 Grad.

Die Vertreter der CO2-Treibhausgase verstummen und die CO2-Treibhaustheorie muß entgültig als nicht bewiesen abgehakt werden.

LINK zu: Rekordkälte im Jahr 2009 - Die CO2-Treibhaustheorie steht im Widerspruch zur Rekordkälte.

Nach meiner Ansicht würde der Einsatz von Hochfrequenzen durch Rundfunksender und die HAARP-Anlage in Alaska zur Klimaerwärmung mit einhergehenden verheerenden Naturgewalten führen. Elektromagnetische Wellen würden, über einen von mir bereits im Jahre 1988 erfundenen Prozess, Energie an Luftmoleküle weitergeben und versetzten die Luft in Schwingungen, was zur Erderwärmung führe. Je schneller sich Luftmoleküle bewegen, desto wärmer würde es. Eine wärmere Atmosphäre führe zu einem stärkeren Wasserzyklus, was Orkane und Überschwemmungen als Folge elektromagnetischer Strahlung hätte.

Siehe hierzu auch z.B. Haarp sendet mit 178 Sendemasten eine Leistung von eine Milliarde Watt und erwärmt damit die Luftmoleküle auf 1.600 Grad. Weiter…>>>

n-tv 19. März 2008 - Trotz eines überdurchschnittlich kalten Winters 2007/08 in einigen arktischen Regionen schrumpft das dickste, älteste und härteste Eis um den Nordpol weiter. Das haben nach Angaben der NASA jüngste Satellitendaten ergeben. - Richtig ! “Elektromagnetische Welle erzeugen Schwingungen und erwärmen das Eis von Inne her. (Mikrowelleneffekt) VIDEO….>>>>

6.) Und noch eine Ente !

Insgesamt könnte ein Schmelzen der Eisdecke in Grönland und dem Südpol nach Angaben der NASA die Meeresspiegel um 70 Meter anheben.

UND ?! Nachdem nun 1/4 der Fläche abgeschmolzen ist, wo bleibt da diese Steigung?

Der Meeresspiegel wird nicht wesentlich ansteigen, denn durch die Klimaerwärmung bilden sich mehr Wolken die Wasser aufnehmen und als Tropenregen über das Land niedergehen, sagt Kolbatz. Stürme und Überschwemmungen sind die Folge. Er sagt auch, “bei allen Berechnungen und Vorhersagen wurde die Aufnahmebereitschaft des Grundwassers nicht berücksichtigt und sieht somit einen wesentlichen Anstieg des Meeresspiegels für höchst unwahrscheinlich voraus.

*Jeder mittelmäßige Schüler weis das schwimmendes Eis nur soviel Schmelzwasser ergibt wie es verdrängt. Ich frage mich daher, welchen Sinn dieses Märchen haben soll.

“Wenn es wärmer wird, verschwindet Meereis. Wird das Eis weniger, dringt mehr Licht in die Wassersäule ein. Dann beginnen sich Organismen zu entwickeln, und wenn sie das tun, nehmen sie Co 2 auf . Damit wird das zusätzliche Co2 aus der Atmosphäre abgebaut und die Treibhaustheorie lost sich von selbst auf, sagt Kolbatz.

Durch Zufall hat mir ein Bekannter das Buch “Kapitalverbrechen an unseren Kindern” empfohlen und ich erhielt erstmals ausführlich Antwort auf meine Fragen. Die Investition hat sich für mich gelohnt und ich habe 5 Sterne vergeben.

LINK : Buchempfehlung

© Klaus-Peter Kolbatz

weiter zu. “Wie könnte die Lösung dieses Problems aussehen”?

Aus aktuellem Anlaß wird folgendes Programm für den Naturschutz vorgeschlagen:

Interner Schriftwechsel an Bundeskanzlerin Angela Merkel, Konzept gegen die Auto und Finanzkrise v. Klaus-Peter Kolbatz

Mit unserem DWSZ-Finanzierungskonzept haben wir erstmals die Möglichkeit die Klimaerwärmung zu stoppen.

MACHEN AUCH SIE JETZT MIT ! …weiter…..

Informationen zu Forschungsprojekte von Klaus-Peter Kolbatz

http://www.klimaforschung.net/mystisches/USPatentUrkunde.jpg

Projekt A0 - “News
Projekt A1 - “Schlafforschung
Projekt A2 - “Klimaforschung
Projekt A3 - “Schmerzforschung
Projekt A4 - “Burnoutforschung
Projekt A5 - “HIV-Stechmücken
Projekt A6 - “CO2-Problemlösung
Projekt A7 - “Poolalarm-Forschung
Projekt A8 - “Tsunami-Alarmsystem
Projekt A9 - “Pool-airbag-Forschung
Projekt 10 - “DDR Schule und Bildung
Projekt 11 - “Psychische Erkrankungen
Projekt 12 - “Burn-out bei Kriegskinder
Projekt 13 - “Klimaforschung “Golfstrom”
Projekt 14 - “Autos produzieren saubere Luft”
Projekt 15 - “Mystisches”. “Was ist die Seele
Projekt 16 - “Online-Burnout-Meditationsraum
Projekt 17 - “Borderline-Persönlichkeitsstörung
Projekt 18 - “Warum dreht sich die Erde eigentlich ?
Projekt 19 - “Staudamm in der Straße von Gibraltar
Projekt 20 - “Vulkane stabilisieren das Weltklima!”
Projekt 21 - “Aus für Atomkraftwerke durch Dynamopark

Finanziert durch die “DWSZ

Publikationen und Auszug aus interne Schriftwechsel (pdf):

*Das Haarp Projekt, Kapitalverbrechen an unseren Kindern
*Ist die Klimaerwärmung durch Industrieabgase eine Ente !?
*Der Golfstrom als Motor für unsere globale Zentralheizung
*Mobilfunktürme heizen das ErdKlima auf!
*Aus der die Staub- Aerosolforschung
*Saubere Luft heizt Europa ein

Buchempfehlung:


"Kapitalverbrechen an unseren Kindern - Das Geschäft mit der Zerstörung -"
-
.
Klaus-Peter Kolbatz, Book on Demand - 
328
Seiten;
Erscheinungsdatum: 2004, ISBN:
3833406240

Das Buch Deadline bei Books On Demand  Das Buch Deadline bei Amazon.de  Das Buch Deadline bei Libri.de
Das Buch Deadline bei Shop-Spiegel.de   Das Buch Deadline bei hugendubel.de
Das Buch Deadline bei buch.deDas Buch Deadline bei thalia.deDas Buch Deadline bei faz.net

Sie sind Journalist und möchten über das Buch schreiben? 

Für Ihre journalistische Arbeit können Sie bei BoDonline 

kostenlose Rezensionsexemplare bestellen.

Benutzerdefinierte Suche

weiter zum Shop

17 Reaktionen zu “Blog für Querdenker und alle die etwas bewegen wollen !”

  1. wordpress.org

    Die Menschen werden
    nicht eher ruhen bis
    sie sich mit ihrer Technik
    umgebracht haben.

  2. admin

    Glück für Eisbär Knut, dass er im West-Berliner Zoo geboren wurde !

    Im Leipziger Zoo hätte Knut eine Giftspritze bekommen ! http://www.klimaforschung.net/knut/knut-berliner-zoo.jpg

    LINK: Eisbär “Knut” im Berliner Zoo

    Tiere des Erfurter Zoos wurden zum Verzehr verkauft ! - (Zoo zu ca. 90 Prozent durch Fördermittel finanziert !)

    dpa - Mittwoch, 18. Juli, 2007 Erfurt (dpa) - Tiere des Erfurter Zoos sind in den vergangenen Jahren mehrfach ohne die erforderliche Genehmigung mit einem Bolzenschussgerät getötet und teilweise zum Verzehr verkauft worden.

    Dies sei im Rahmen von Personalgesprächen nach einer Prüfung des Rechnungsprüfungsamtes ans Tageslicht gekommen, teilte die Stadt Erfurt am Dienstagabend mit.

    Deutscher Bundestag Drucksache 16/9264
    16. Wahlperiode 13. 05. 2008
    Kleine Anfrage (Auszug)

    9. Wie bewertet die Bundesregierung unter Beachtung des § 1 des Bundestier- schutzgesetzes die Tötung der Jungtiere im Magdeburger Zoo?

    Berlin, den 13. Mai 2008
    Renate Künast, Fritz Kuhn und Fraktion

    US-Studie: Zwei Drittel der Eisbären bis 2050 verschwunden
    8. September 2007 Washington (AP) Der Klimawandel führt einer US-Studie zufolge dazu, dass es Mitte des Jahrhunderts nur noch ein Drittel so viel Eisbären geben wird wie heute. Lediglich auf den arktischen Inseln im Norden Kanadas und an der Westküste Grönlands könnten sich einige der heute 16.000 Tiere umfassenden Population noch bis zum Ende des 21. Jahrhunderts halten, heißt es in einer am Freitag veröffentlichten Untersuchung des US Geologic Survey. Eisbären gehen auf dem Meereseis auf Robbenjagd, an Land oder im Wasser erbeuten sie nur selten Tiere. Wenn das Eis wegen der globalen Erwärmung verschwinde, verschwinde auch der Eisbär, erklärten die Wissenschaftler.

  3. admin

    Klimaerwärmung : Eisbär “Knut” im Westberliner ZOO nach 10 Jahren !

    http://www.klimaforschung.net/knut/knut-berliner-zoo_2.jpg

    VIDEO: In 10 Jahre Eisbär “Knut” im Berliner Zoo

  4. admin

    Auch Ihre Mitwirkung ist gefragt !
    LINK zum Formular

  5. admin

    Neuste Meldung aus der Politik:

    Einige Politiker wollen das Methangas senken. Hierzu soll der Verzehr von Bohnen und Sauerkraut verboten werden. Großtiere wie Elefanten und Kühe sollen bis 2012 abgeschafft werden.

  6. admin

    Klimakiller Kuh - Kraftwagen contra Rindvieh

    Was der Methanausstoß einer Kuh eigentlich bedeutet, lässt sich gut im Vergleich mit einem Pkw zeigen: Der aktuelle 1er BMW beispielsweise wiegt 1.375 Kilo und verbraucht nach Herstellerangaben 4,9 Liter Diesel auf 100 Kilometern. Eine moderne Hochleistungsmilchkuh wiegt 700 Kilo, frisst täglich 50 Kilo Grün- und Kraftfutter und gibt 8.000 Liter Milch im Jahr.

    Der BMW stößt 128 Gramm CO2 pro gefahrenen Kilometer aus. Bei 15.000 gefahrenen Kilometern im Jahr bläst der BMW also rund 2 Tonnen CO2 in die Atmosphäre. Die jährliche Luftverschmutzung durch das Methan der Kuh entspricht aber einer CO2-Menge von 3 Tonnen.

    Die Kuh ist im Vergleich zum Auto also der größere Klimakiller.

    Studien an sehr nährstoffreichen (hypertrophen) Seen haben gezeigt, dass aus einem Hektar Wasserfläche im Sommer täglich 12.000 Liter Gas entweichen und die Luft mit 6,2 Kilogramm Kohlenstoff belasten. Zum Vergleich: Mit einem sparsamen Benzinmotor müsste man 150 Kilometer weit fahren, um die gleiche Menge Kohlenstoff in die Luft zu pusten.

    Angesichts einer Fläche von 2,5 Millionen Quadratkilometern, die Binnengewässer weltweit einnehmen, wird die Dimension des Problems klar. Manche Schätzungen gehen davon aus, dass fast acht Prozent der jährlichen Methan-Emissionen auf das Konto von Seen gehen.

  7. admin

    “*” Hinweis für Querulanten: Am Nordpol (Arktis) gibt es kein Land, sondern nur eine Eisschicht auf dem Meer. Während die Antarktis hauptsächlich aus Landmasse besteht und bei bis zu minus 89,6 Grad Celsius komplett von Eis bedeckt ist. Hier gibt es bis zu 4.500 Meter hohe Gletscher. Die Antarktika hat eine Größe von ca.13 Millionen km2. Die exakte Fläche ist nicht bekannt, da sich unter dem Schelfeis Wasser befindet.

  8. admin

    Neues Projekt im Küstenschutz !

    Für ein neues Projekt im Küstenschutz werden noch Sponsoren gesucht.

    Mit dem neuen Verfahren zur Landgewinnung wird kostengünstig gefährdetes Land gesichert und abgetragenes Land zurück gewonnen. Schäden durch Sturmfluten können hiermit minimiert werden.

    Anfragen bitte an:
    Klaus-Peter Kolbatz
    Titiseestr. 27
    D-13469 Berlin

  9. Prof. Dr. Hunzinger

    http://www.klimaforschung.net/artenvielfalt/kormoran.jpg

    Tiere- und Tierschutz
    - Dienstag, 31. Juli 2007
    In Ost-Deutschland werden unter Schutz stehende Kormorane abgeschossen !

    Mecklenburg-Vorpommern geht wieder gegen den bei Anglern und Fischern als Fischräuber verschrienen Kormoran vor. Ab Mittwoch greife eine neue Landesverordnung mit dem Ziel, den Bestand der unter Schutz stehenden Vögel zu reduzieren, sagte Agrar- und Umweltminister Till Backhaus (SPD) am Dienstag in Schwerin. Mehr »

  10. admin

    Die wahre Geschichte.

    Es ist die größte Naturkatastrophe der Geschichte: Blitze, die ganze Städte verwüsten. Mikrowellen, die alles verbrennen: die Welt wird es in wenigen Monaten nicht mehr geben. Der Grund: das Erdmagnetfeld ist verschwunden. So die Erklärung der Wissenschaftler im Spielfilm “The Core”. Doch kann das Magnetfeld der Erde tatsächlich zusammenbrechen? Ist das alles nur Fiktion aus einem Spielfilm oder eine reale Gefahr?

  11. admin

    Solange die Wissenschaftler an die CO2 Theorie zweifeln und keine andere Erklärung haben, ist die „Kolbatz Theorie“ Programm!

  12. admin

    NEWS: Nachdem ich seit über 20 Jahre auf das Probleme hinweise und mehr Bäume anmahne, hat die Bundeskanzlerin Merkel nun entsprechend reagiert:

    28.05.2008 - Südeutsche.de - Merkel verspricht Milliarden für den WaldschutzDeutschland werde in den nächsten Jahren mehrere Milliarden Euro in den Waldschutz und den Aufbau eines globalen Schutzgebietenetzes investieren.

    Merkel verwies auch auf den Klimaschutz, da die Entwaldung zu 20 Prozent zum weltweiten CO2< -Ausstoß beitrage - mehr als die globalen Verkehrsemissionen insgesamt.

    Mit den zusätzlichen Mitteln könne nun der Aufbau neuer Schutzgebiete wirklich gefördert werden und die weitere Zerstörung von Wäldern und Mooren wirksam unterbunden werden. …Weiter…..>

    Danke Frau Merkel!

  13. admin

    Was haben unsere Kinder davon, wenn wir Heute bis an die Grenze unserer Lebensqualität sparen und mit Atomkraftwerke Russisch Roulett spielen.

    Oder Biokraftstoff in Konkurrenz zur Nahrung herstellen ?

    weiter mit “CO2 Problemlösung“….>

  14. admin

    Aktuell steht wieder einmal Google am Pranger, weil das Web längst mehr CO2 produziert als die Luftfahrtindustrie.

    Der Physiker Alex Wissner-Gross von der Harvard University ist ein angesehener Mann. Wenn so einer Umweltbedenken in die knackige Formel gießt, jede Suche bei Google verursache einen Schadstoffausstoß von 7 Gramm CO2, dann nimmt das die Presse gern auf. “Enthüllt”, titelte die britische “Times”: “Die ökologischen Auswirkungen von Google-Suchen”. Und rechnet vor, dass man mit zwei Google-Recherchen einen Teekessel Wasser heizen könnte.

    Das klingt drastisch: Was Wissner-Gross da zusammenzählt, setzt sich jedoch aus vielen Faktoren zusammen, zu denen nicht nur der Energiehunger der Google-Serverparks gehört, sondern auch der Strombedarf des heimischen Rechners, der Energiebedarf aller beteiligten Provider und - wenn er sauber rechnet - auch der anteilige Produktionsaufwand für die involvierte Maschinerie.

    Unsere steigende elektronische Kommunikationslust schlägt sich in den Ökobilanzen mittlerweile schwerer nieder als das Gewicht der so oft gescholtenen Luftfahrtbranche.

  15. admin

    Schluß mit der CO2-Spinnerei! Prof. Dr.h.c. Klaus-PeterKolbatz hat Recht!

    Alle grünen Pflanzen leben von CO2 - daraus und aus ein paar Salzen aus dem Wasser bauen sie ihre komplette Körpersubstanz. Und alle Tiere leben - direkt oder indirekt - von den aus CO2 aufgebauten Pflanzen.

    Die Vorstellung, CO2 in der Luft schädige die Natur, stellt die tatsächlichen Zusammenhänge auf den Kopf! Ebenso ist es mit der physikalischen Seite des CO2-Erwärmungsdogmas: CO2 ist mitnichten ein “Treibhausgas”, dass die Erde wärmt. Es ist “infrarotaktiv”, d.h. es kann IR-Photonen in ganz bestimmten Wellenlängen absorbieren und ebensolche abgeben.

    Durch diese IR-aktiven Gase gewinnt die Atmosphäre die möglichkeit, die vom Erdboden aufgenommene thermische Energie überhaupt ins All abzustrahlen. CO2 KÜHLT daher die Erde, es wärmt sie nicht!

  16. marion22

    Gar nichts haben unsere Kinder davon !
    Eine Riesengroße Marketing Strategie die dahinter steckt .
    Viele springen auf den Zug auf , weil Kohle zu holen ist . Fakten und Tatsachen werden ignoriert , nur um geld zu scheffeln !
    Wir leben in einem Zeitalter der Angst . Menschen werden verängstigt und machen das was die Angstmacher wollen .
    Ob wir das Kind nun Terror, Ausländer , Video Spiele oder Global Warming nennen ist doch einerlei .
    In diesem blog wird teils objektiv berichtet . Teilweise ist es nur ein weiteres Beispiel von Geldmacherei mit diesen Thema … Oder Warum hat er so viel Google Werbung drauf ?

    Zögert nicht daran die Kraft eures Gehirnes für das Gute eiinzusetzen

  17. text articles

    text articles…

    You made some good points there. I did a search on the super topic and found most people will agree with your blog Extra website Ezines Links Thanks!….